Klimaneutrales Gas

Klimaneutrales Gas

Weltweit setzen wir Mehrwerte in der Vermeidung von CO₂ -Emissionen, gemeinsam mit unserem Partner firstclimate. Selbstverständlich jährlich vom TÜV überwacht.

Wir berechnen, die bei der Verbrennung des Gases bei unseren Kunden entstehenden CO₂ -Emissionen und gleichen diese durch finanzielle Förderung von Klimaschutzprojekten in Deutschland, Entwicklungs- und Schwellenländern aus.

Einige Beispiele von weltweiten Projekten, die wir unterstützen (TÜV-zertifizierte Projekte in Brasilien, Uganda, aber auch in der Türkei und Deutschland).

NordwestGas Kunden beziehen also komplett klimafreundliche Energie.

Deutschland: Klimaschonende Elektrizität aus Grubengas

Grubengas tritt aus stillgelegten Mienen des Steinkohleabbaus aus. Der Hauptbestandteil von Grubengas ist Methan und dieses ist um ein Vielfaches schädlicher für das Klima als CO₂. NordwestStrom unterstützt ein Projekt, in dem das austretende Grubengas zur Energiegewinnung genutzt wird. Es wird in einem Blockheizkraftwerk zu Strom und Wärme umgewandelt.

Uganda: Verringerung der Abholzung durch effizientere Kochherde

In Uganda wird zum Kochen hauptsächlich Holz verwendet. Es wird dabei allerdings nicht komplett in Wärme umgesetzt. Auf diese Weise verliert Uganda jährlich ca. 2% seines Waldes. Das von NordwestStrom unterstützte Projekt unterstützt die Herstellung von effizienteren Kochherden. Durch eine bessere Isolierung und die Nutzung des „Kamineffekts“  wird eine saubere und schnellere Verbrennung erzeugt. Auf diese Weise kann der Bedarf an Brennstoff halbiert werden. Dadurch werden die Ressourcen geschont.

Brasilien: Nachhaltige Brennstoffe in der Ziegelproduktion

NordwestStrom unterstützt im brasilianischen Bundesstaat Tocantis die Ziegelei Ceramica Sao Judas Tadeu. Diese erhält durch den Bauboom in Brasilien vermehrt Aufträge. Bei der Produktion der Ziegelsteine werden große Mengen an Brennstoffen benötigt. Dafür wird häufig Holz aus der Region verwendet. In dem von FirstClimate initiierten Projekt wurden die vorhandenen Brennöfen umgerüstet, sodass auch alternative Brennstoffe wie z. B. Reishülsen zum Heizen genutzt werden können. Auf diese Weise wird aus einem Abfallprodukt der lokalen Landwirtschaft ein klimafreundlicher Brennstoff. Auch für den Erhalt einer intakten Vegetation dient dieses Vorgehen.

Türkei: Klimafreundlicher Strom aus dem Yuntdag Windpark

Der Yuntdag Windpark an der türkischen Westküste konnte durch die finanzielle Unterstützung durch den Verkauf von Klimaschutzzertifikaten gebaut werden. 17 Windräder des Parks mit jeweils einem Rotordurchmesser von 90 Metern versorgen rund 80.000 Haushalte im Umland mit sauberem Strom.

Für nähere Informationen zu den unterstützten Projekten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.